Privatkunden - Hausratversicherung

hausratHausratversicherung- und was Sie darüber wissen sollten!

Versicherte Gefahren in der Hausratversicherung

  • Brand, Blitzschlag, Explosion und ggf. Überspannungsschäden
  • Leitungswasser
  • Sturm / Hagel
  • Einbruchdiebstahl, Raub, Beraubung

Wer teure Gegenstände sein Eigen nennt, ist gut beraten, sie auch zu versichern. Eine leistungsstarke Hausratversicherung ersetzt den finanziellen Verlust durch Einbruchdiebstahl, Raub, Vandalismus oder Feuer (Brand, Blitzschlag, Explosion). Aber auch bei Sturm oder Hagel sowie Schäden durch Leitungswasser sollten Sie so versichert sein, dass Ihnen der entstandene Schaden beglichen wird.

Zu den möglichen Leistungen gehört nicht nur der Kostenersatz für die Beseitigung von Ruß- oder Löschwasserschäden, sondern auch der für die Schlossänderungen, weil die Feuerwehr die Tür aufbrechen musste. Außerdem können Gebäudereparaturen nach Einbrüchen und Vandalismus im Leistungsspektrum eines Versicherers enthalten sein.

Versichert sind nur eigene Gegenstände in der Wohnung - also nicht etwa der Einbauschrank - der ist Bestandteil des Gebäudes. Das Fahrrad wird meistens dem Hausrat zugerechnet, sofern das Bike in einem abgeschlossenen Raum steht. Eine Sonderregelung gibt es für Glasschäden.

Die Tarife werden meist in unterschiedliche Zonen eingeteilt - je nachdem wie häufig wo eingebrochen wird. Die Ballungsräume der großen Städte haben erheblich höhere Prämien als Dörfer auf dem Land.

Den Versicherungsverträgen liegt meistens ein sog. "Deckungskonzept" zugrunde. Das Deckungskonzept enthält eine Vielzahl von Leistungen, die in den Versicherungsbedingungen nicht enthalten sind oder sogar ausgeschlossen sind und somit darüber hinaus als versichert gelten.Übrigens endet der Versicherungsschutz keineswegs an Ihrer Haustür. Auch Dinge, die sich vorübergehend - der Zeitraum wird im Versicherungsvertrag geregelt - nicht in der Wohnung befinden, sind versichert. Hierbei kann es sich z.B. um Hausratgegenstände in Reparatur, in der Reinigung oder am Arbeitsplatz handeln.

Bestimmen Sie Ihre Versicherungssumme

Ihr Vermögen dürfte größer sein, als Sie auf den ersten Blick vermuten. Als Faustformel gilt: Der Hausrat entspricht in der Regel zwei bis drei Jahres-Nettogehältern. Oder etwa einem Wert von 650,- € je m² Wohnfläche - eine Angabe, mit der Sie Unterversicherung vermeiden.

Die Versicherungssumme sollte dem Neuwert des Hausrats entsprechen. Vorsicht: Wer viel Wertvolles auf kleinem Raum besitzt, ist womöglich unterversichert und erhält möglicherweise nur einen Teil seines Schadens ersetzt. Umgekehrt zahlt jemand mit großer Wohnung, aber billigen Möbeln, zu viel Prämie. Für Bargeld, Wertpapiere oder Schmuck gibt es Entschädigungshöchstgrenzen.

Gerne helfen wir Ihnen Ihre Versicherungssumme zu überprüfen und Ihnen somit ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Angebot zu unterbreiten.