Wertzuschlag (Geschäfts- und Gebäudeversicherung)

Die Versicherungssumme wird aus den Werten der versicherten Sachen auf der Preisbasis des Jahres 1970 (Grundsumme) und den Wertzuschlägen für Preissteigerungen ermittelt.

Der Versicherungsnehmer prüft zu Beginn jedes Versicherungsjahres die Wertzuschläge und kann deren Änderung beantragen. Stellt er keinen Antrag auf Veränderung, so ändern sich die Wertzuschläge um die Prozentpunkte, um die sich der vom Statistischen Bundesamt festgestellte Index verändert hat. Eine Versicherung nach Wertzuschlag ist nicht möglich bei Sachen oder Gebäuden, deren Zeitwert unter 40 % des Neuwertes liegt.